VEGAN LOVE BITES 1/99: Schoko-Mousse

Erst mal wünsche ich allen Lesenden hier ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Ich weiss, dass einige von euch erwartungsvoll auf meine Rezepte vom HIGH TEA-Treffen am 29.12. warten. Der Grund, dass ich erst jetzt damit anfange: Mein Jahr hat nicht so toll angefangen. Es hat nämlich genauso schlecht begonnen, wie das meines Mannes aufgehört hat: Ein heftiges Magen-Darm-Virus hat uns für jeweils 48 Std. komplett lahm 😒 gelegt: ihn am 31./01. und mich am 02.&03. Januar. Da war nix mit Rezepten testen und essen schon gar nicht…

Wir hatten ja diese tollen (und nicht ganz billigen) Karten für NOZZE DI FIGARO am Sylvesterabend und konnten nicht hingehen. Ein guter, lieber Freund hat auf Anfrage dann spontan 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn die beiden Karten aus unserem Briefkasten geholt, ist damit allein ins Theater 🎭 und hat die zweite Karte 💳 problemlos verkauft, denn die Vorstellung war schon lange ausverkauft. Ihn treffe ich heute Nachmittag zum Tee, nicht so ausgiebig wie HIGH TEA, nur mit Erdnussbutter-Keksen, aber das ist ja schon mal ein Anfang!

Hier nun also das 1. Rezept von 99, die ich in diesem Jahr unter dem Titel VEGAN LOVE BITES poste:

SCHOKO-MOUSSE (für ca. 4 Portionen)

1. 100g dunkle Schokolade zerbrechen und mit etwas Schlagcreme in einem kleinen Topf langsam erwärmen, bis die Schokolade schmilzt und sich verrühren lässt, etwas abkühlen lassen, 1 EL Cognac unterrühren

2. 200g Seidentofu, 1EL Kakao, 2-3 EL Puderzucker pürieren, unter die Schokoladen-Masse rühren

3. 200ml Schlagcreme steif schlagen und unter die Schoko-Creme ziehen, in Portionenförmchen abfüllen, min. 2 Std. kühl stellen. (Ja, ich weiss, da ist Palmöl drin, also suboptimal vom Nachhaltigkeitsaspekt her. Habe aber noch nichts Geeigneteres entdeckt, was sich so leicht schlagen lässt… MIGROS arbeitet sicher daran 😉

img_0843

4. Wenn du magst: mit Mangopürée übergiessen, Krokant oder Schoko-Späne oben drauf streuen oder noch etwas Schlagrahm oder… … 😋 und dann vernaschen… aber nicht mehr als 3 hintereinander… 😉

image

 

Advertisements

25-27/27 warum vegan?

weiblich-veganMeine Serie „27 Gründe vegan zu leben“ geht zu Ende, und zwar grad zackig mit den letzten 3 Gründen auf einen Streich:

25. Weil ich eine Frau bin! … Tja, darüber könnt Ihr jetzt gerne mal nachdenken, was das mit vegan leben zu tun hat…

26. Weil die Welt nicht mit Worten besser wird: TUN ist wie WOLLEN, nur krasser!

27. Weil das Töten keine Lösung ist: Solange es Schlachthöfe gibt, wird es Schlachtfelder geben. (Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)  https://www.aphorismen.de/zitat/15574

So, und wer jetzt immer noch skeptisch ist und findet, vegan ist zu EXTREM und überhaupt, das ist ja sowieso eine RELIGION und die Veganer sind eh alle NICHT GANZ 100, denen kann ich voll zustimmen, denn:

Meine neue Beitrags-Serie heisst 99 vegan love bites. Da werde ich zeigen, dass vegan leben wirklich EXTREM lecker und unterdessen auch ziemlich einfach ist, dass RELIGION etwas ganz anderes bedeutet als die meisten meinen und dass ich gerne nicht ganz 100 bin und mich voller Lebensfreude, Lust und Neugier auf ein phantastisches 2017 mit mindestens 99 veganen Leckereien freue!

Und ja, ich stehe dazu:

Bildergebnis für proud to be vegan