Warum vegan? 18/27: Du arme Sau!

Bildergebnis für arme sau

Kein Mensch möchte ein Schwein sein. Eine arme Sau schon gar nicht. Wir beschimpfen und bemitleiden mit der armen Sau Menschen, die Schlimmes tun oder aushalten. Wie ist es möglich, dass wir dabei die Namensgeberinnen als empfindsame Leidträger einfach ignorieren, millionenfach einsperren, sie zu Gebärmaschinen degradieren, ihre Jungen töten und essen???

Wöchentlich erreichen uns Meldungen über schreckliche Zustände in der Schweinemast. Ganz aktuell sogar in Ställen oberster Bauern-Chefs.

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Massive-Tierschutzv-Problem-bei-Bauern-Chefs,tierschutz248.html

Klar, wer weiter Tiere essen will, will dies nicht sehen. Dafür gibt es sogar einen Fachbegriff: Kognitive Dissonanz. Die, die sich das genau angeschaut haben, wissen warum sie schon lange kein Fleisch mehr essen wollen.

http://www.zeit.de/kultur/2015-09/massentierhaltung-tierschutz-10nach8

Schweine sind klüger als ein 3-jähriges Kind und als Hunde.

Schweine hören auf ihren Namen.

Schweine können Videospiele mit dem Joystick spielen.

Schweine träumen ähnlich wie Menschen und lieben es, beim Schlafen zu kuscheln.

Hast du das gewusst?

Für mich mehr als genug Gründe, diese wunderbaren Tiere nicht zu essen. Sie sind soziale, empfindungsfähige Individuen. Wie du und ich. Und sie wollen keine arme Sau sein!

Noch mehr spannende Infos gibt es hier:

http://www.petazwei.de/11-fakten-ueber-schweine

Und wer den armen Säuen endlich auch ein Innenleben zugesteht, kommt um dieses wertvolle Buch fast nicht herum: Peter Wohlleben (nomen est omen 😉 hat ein Buch über „Das Seelenleben der Tiere“ geschrieben. Kein Kitsch, sondern das Ergebnis seriöser Forschung und langer Beobachtung.

http://www.zeit.de/2016/28/das-seelenleben-der-tiere-peter-wohlleben

Advertisements

17/27 warum vegan? Ich könnte nicht ohne Fleisch leben.

Bitte hier keine Kommentare um eines kleinen Genitiv-Fehlers wegen…

Es stimmt mich traurig, dass weltweit jedes Jahr 70 Milliarden (!) Tierseelen der Sonne, des Lichts und dem grössten Anteil der Zeitspanne ihres Lebens beraubt werden. Wofür? Für Menschen, die sagen: „Ich könnte nicht ohne Fleisch leben.“

image

warum vegan? 16/27

image💓🐮Ich nenne sie DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE:
Das ist Johanna.
Johanna, die am 05.07. im Schlachthof Kaiserslautern in der Tötungsbox stand.
Johanna, die den Tod roch und hörte.
Johanna, die um ihr Leben rannte und 4 Wochen lang in unwegsamem Waldgebiet sich und ihr ungeborenes Kälbchen vor dem sicheren Tod bewahrte.
Johanna, die ein ungeborenes Kalb in sich trug, welches qualvoll 20 Minuten lang erstickt wäre, wenn ihre Mutter getötet worden wäre.
Johanna, die Gefühle hat. Und nur, weil viele Menschen ihre Sprache nicht verstehen, minderwertig ist.
Johanna wurde vom Tierschutzverein Rüsselheim e.V. gerettet.
Johanna ist nun stolze Kuh-Mutter und darf ihr Kalb auf Lebenszeit behalten.
Johanna steht stellvertretend für Millionen anderer sog. Nutztiere. Weil Menschen Tierprodukte essen und trinken wollen.
Ich will das nicht unterstützen. Darum lebe ich vegan.