Fleisch essen – Teil 1: Ist es normal?

image

WARUM SOLL ES NICHT NORMAL SEIN, FLEISCH ZU ESSEN?

Weil es eine freie Entscheidung ist. Menschen, die kein Fleisch essen, werden als „Vegetarier“ bezeichnet und müssen sich rechtfertigen. Derjenige, der Fleisch isst, hat jedoch keinen Namen und muss sich auch nicht rechtfertigen. Vielen Menschen ist nicht einmal bewusst, dass sie eine freie Entscheidung treffen, wenn sie Fleisch essen.

(Auszug aus einem Interview von Sebastian Meyer mit Melanie Joy, imageAutorin des Buchs „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“, erschienen in der Süddeutschen Zeitung vom 21.02.2013)
Das ganze Interview gibt’s hier zu lesen: http://www.sueddeutsche.de/leben/psychologie-des-fleischkonsums-warum-wir-rinder-aber-keine-hunde-essen-1.1605821
image

Advertisements